Datenschutz

Fachanwalt-Sportrecht.de | 100 % Sport

 

Liebe Mandant(inn)en, werte Besucher(innen),

 

da mir, Marc Patrick Schneider, als Betreiber der Seite „Fachanwalt-Sportrecht.de“ und Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) der Schutz Ihrer Privatsphäre ein Anliegen ist, möchte ich Sie gerne ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten und Ihre Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Nutzung meiner Seite (insbesondere durch Ihre Eingabe im Kontaktformular sowie per E-Mail) verarbeitet werden, informieren.

 

Die Nutzung der Internetseite(n) ist grundsätzlich ohne die Angabe von personenbezogenen Daten und ohne Cookies möglich. Soweit personenbezogene Daten erhoben werden (z. B. mittels Eingabe im Kontaktformular oder per E-Mail), erfolgt dies auf freiwilliger Basis.

 

Personenbezogene Daten werden zudem nur verarbeitet, soweit dies gesetzlich zulässig ist. Eine Offenlegung personenbezogener Daten findet ausschließlich in den im Folgenden noch ausdrücklich beschriebenen Fällen statt. Die personenbezogenen Daten werden gelöscht oder durch technische Maßnahmen (z.B. Anonymisierung) geschützt, sobald der Zweck der Verarbeitung entfällt. Dies erfolgt auch dann, wenn eine vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der personenbezogenen Daten für einen anderen Speicherzweck besteht. Sofern keine gesetzliche Verpflichtung zu einer längeren Speicherung oder Offenlegung gegenüber Dritten (insbesondere Strafverfolgungsbehörden) vorliegt, hängt die Entscheidung, welche personenbezogenen Daten verarbeitet werden, davon ab, welche Funktionen der Internetseite(n) Sie im Einzelfall nutzen und welche Informationen Sie uns insbesondere über das Kontaktformular oder per E-Mail freiwillig übermittelt.

 

Eine Weitergabe von Daten zu Werbe- oder sonstigen kommerziellen Zwecken findet im Übrigen nicht statt.

 

1. Art und Umfang der Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

 

Datenschutzrechtliche Begriffsbestimmungen

 

Bitte beachten Sie, dass sämtliche, in diesen Datenschutzhinweisen verwendeten Begriffe solche der EU-DSGVO sind. Die Begriffsbestimmungen des Art. 4 DS-GVO können Sie hierbei u.a. unter dejure.org  jederzeit einsehen.

 

Hierbei sind personenbezogene Daten gemäß Art. 4 Nr. 1 EU-DSGVO u.a. solche Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Hiervon erfasst werden beispielsweise Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer und sämtliche Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer freiwilligen Eingabe im Kontaktformular oder per E-Mail mitteilen.

 

Datenverarbeitung bei lediglich informatorischer Nutzung der Seite

 

Auch wenn Sie fachanwalt-sportrceht.de (inkl. Unterseiten) rein zu Informationszwecken (z.B. über den „Blog“), d.h. ohne Verwendung von Zusatzfunktionen, wie dem Kontaktformular, aufrufen und nutzen, werden automatisch personenbezogene Daten erhoben. Hierbei handelt es sich um folgende Informationen: IP-Adresse Ihres Endgeräts sowie Datum und Uhrzeit des Abrufs der Website. Diese Informationen werden von Ihrem Browser übermittelt, sofern Sie ihn nicht so konfiguriert haben, dass die Übermittlung der Informationen unterdrückt wird.

 

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten erfolgt zur Gewährleistung der Funktionsfähigkeit sowie zur Optimierung der Internetseite(n), ferner zur Gewährleistung der Sicherheit der informationstechnischen Systeme. Hierin liegt zugleich das berechtigtes Interesse, weswegen die Verarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f EU-DSGVO zulässig ist.

 

Die personenbezogenen Daten werden für die Dauer von maximal vier Wochen gespeichert und dabei nicht mit anderen Datenquellen zusammengelegt. Eine Offenlegung findet nur statt, soweit dies zum Betrieb der Internetseite(n) erforderlich ist, z.B. mit der Speicherung bei unserem Host-Provider. Eine Übermittlung in ein Drittland oder an eine internationale Organisation ist nicht beabsichtigt.

 

Weitergehende Datenverarbeitung bei Nutzung der Seite, insbesondere des Kontaktformulars

 

Personenbezogene Daten werden darüber hinaus von Ihrem Browser oder E-Mail-Client übermittelt und in unseren IT-Systemen verarbeitetet, wenn Sie uns diese im Rahmen Ihrer Eingabe im Kontaktformular oder per E-Mail freiwillig mitteilen. Welche Daten erhoben werden, ist aus den jeweiligen Eingabeformularfeldern ersichtlich bzw. davon abhängig, was Sie uns freiwillig im Textfeld des Kontaktformulars oder per E-Mail mitteilen. Bei Anfragen über das Kontaktformular werden in jedem Falle zusätzlich Ihre IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit Ihrer Kontaktanfrage gespeichert.

 

Die von Ihnen mitgeteilten Daten werden ausschließlich zur Ermöglichung der Ersteinschätzung eines Falles, zur Vorbereitung eines Beratungsgesprächs, zum Abschluss bzw. zur Ermöglichung der Bearbeitung eines Mandats (Vertragsverhältnisses), sowie dazu erhoben und verarbeitet, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit meiner IT-Systeme zu gewährleisten. Diese Verarbeitungen sind rechtmäßig, weil die Beantwortung Ihrer Anfrage sowie der Schutz der informationstechnischen Systeme berechtigte Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f EU-DSGVO darstellen. Kommt es nach der Kontaktaufnahme durch Sie zu einer Mandatierung, ist die Verarbeitung auch rechtmäßig gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. b EU-DSGVO.

 

Nach vollständiger Abwicklung des Vertragsverhältnisses werden Ihre Daten für eine weitere Verwendung gesperrt und sodann nach Ablauf der gesetzlichen (auch standesrechtlichen) Aufbewahrungsfristen gelöscht, es sei denn, Sie haben (z.B. über meine allgemeinen Mandatsbedingungen) ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt, oder es wurde ausdrücklich eine darüberhinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie nachstehend auch vorab informiert haben. Kommt kein Mandatsverhältnis zustande, werden die personenbezogenen Daten, es sei denn, es liegt eine ausdrückliche Einwilligung zur weiteren Datenverarbeitung vor, routinemäßig spätestens nach zwölf Monaten gelöscht.

 

Sofern Sie der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer Daten nach Maßgabe dieser Bestimmungen insgesamt oder teilweise widersprechen wollen, steht es Ihnen frei, jederzeit einen Widerspruch an mich, Marc Patrick Schneider, zu richten. Die Kontaktdaten für den auch in Textform (z.B. E-Mail) möglichen Widerruf finden Sie zusammengefasst unter den Angaben des Impressums.

 

Sie können darüber hinaus auch jederzeit unentgeltlich Auskunft über die gespeicherten Daten erhalten (vgl. unter „Betroffenenrechte“).

 

Datenarten und Verarbeitungszwecke

 

Im Zusammenhang mit der Nutzung von fachanwalt-sportrecht.de (inkl. Unterseiten) bzw. Kontaktaufnahme können insbesondere folgende Datenarten betroffen sein:

 

– Namens- und Adressdaten

– Kommunikationsdaten

– Vertrags- und Auftragsdaten („Mandatsdaten“, insbesondere rechtlicher Sachverhalt)

– Versicherungsdaten (optional, insbesondere bei Rechtsschutz)

 

Hierbei werden die von Ihnen freiwillig mitgeteilten Daten im automatisierten Verfahren zu folgenden Zwecken erhoben, verarbeitet und genutzt:

 

– Übermittlung elektronische Mandatsanfrage

– Mandatsabwicklung und -kommunikation

 

Rechtsgrundlage für die der Vertrags- respektive Mandatserfüllung dienende Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) EU-DSGVO.

 

2. Verwendung Cookies

 

Um den Besuch der Internetseite sowie das Informationsangebot attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, werden sog. Cookies verwendet. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Die auf den vorliegenden Internetseiten verwendeten Cookies werden allesamt nach Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht. Man nennt diese deshalb auch „Sitzungs- bzw. Session-Cookies. Cookies, die hingegen auf Ihrem Endgerät verbleiben und es ermöglichen, Ihren Browser beim nächsten Besuch der Internetseite wiederzuerkennen (sogenannte „persistente Cookies“) werden nicht verwendet.

 

Des Weiteren werden über fachanwalt-sportrecht.de (inkl. Unterseiten) ausschließlich technisch notwendige Cookies, d.h. solche Cookies verwendet, die für die Funktionalität der Seite zwingend erforderlich sind. Durch technisch notwendige Cookies fließen einer Seite z.B. Informationen zum Browser-Typ und dessen Version, dem Datum und der Zeit des Internetseiten-Besuchs sowie einer Cookie-Nummer zu.

 

Bitte beachten Sie, dass Sie es grundsätzlich bei Besuch von Internetseiten selbst in der Hand haben, Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden. Zudem können Sie die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen oder diese löschen. Diese Einstellungen sind browserspezifisch und können in der Regel unter den Hilfeeinstellungen Ihres Browsers eingesehen werden. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität einer Website jedoch mitunter erheblich eingeschränkt oder teilweise gar ausgeschlossen sein.

 

Für die statistische Auswertung und nutzerorientierte Weiterentwicklung dieser Internetseite nutzen wir das in unseren Hosting Vertrag einbezogene datenschutzkonforme Analysetool 1&1 WebAnalytics der 1&1 AG, welches uns auf Abruf eine Webstatistik mit spezifischen Reports zu den Internetseiten zur Verfügung stellt. WebAnalytics verwendet hierbei sog. „Cookies“, d.h. kleine Textdateien, die – sofern Sie dies nicht durch Einstellung in Ihrem Browser ausgeschlossen haben – automatisch auf ihrem Computer gespeichert werden und eine informative Analyse ihrer Nutzung unseres Internetauftritts ermöglicht. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über die Nutzung unserer Internetseiten (einschließlich IP-Adresse) werden an einen Server der 1&1 AG übertragen und dort temporär gespeichert. Die 1&1 AG verwendet diese Informationen sodann (ausschließlich) um die Nutzung der Internetseiten auszuwerten, Reports über die Seitenaktivitäten für den Seitenbetreiber zu erzeugen sowie um weitere mit der Internet(-seiten)nutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Darüber hinaus wird die 1&1 AG die Informationen an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit solche Dritte auftragsgemäß die Verarbeitung der Informationen für die 1&1 AG übernehmen. Durch die Zulassung der Nutzung des Analysetools WebAnalytics wird ferner der potenzielle Zugriff auf sog. „Logfiles“ (automatisch erstellte Protokolle über Computerprozesse, etwa den Zugriffszeitpunkt) ermöglicht, welche die 1&1 AG auf seinen ausschließlich in der Bundesrepublik Deutschland stehenden Servern für längstens neun (9) Wochen und stets unter strenger Einhaltung des Bundesdatenschutzgesetzes speichert und zur Verfügung stellt. Abgelaufene Logfiles werden von der 1&1 AG gelöscht. Die Logfiles werden zudem datenschutzkonform behandelt, d.h. enthaltene IP-Adressen werden nach sieben Tagen in der letzten Stelle anonymisiert und auf keinen Fall mit anderen Daten der 1&1 AG in Verbindung gebracht. Bitte beachten Sie, dass Logfiles auf unseren lokalen Rechnern weder gespeichert noch ausgewertet werden. Weitere Dienste bzw. Tools werden zwecks Analyse unserer Internetseiten nicht in Anspruch genommen. Sie können die Verwendung von Cookies und damit die Analyse Ihrer Seitennutzung verhindern, indem Sie in Ihrem Browser die entsprechenden Einstellungen (Verhinderung von Cookies) vornehmen. In diesem Fall kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass Ihnen nicht sämtliche Seiten bzw. Funktionen dieser Internetseite vollumfänglich zur Verfügung stehen. Durch die Nutzung unserer Internetseiten erklären Sie, dass Sie mit der Bearbeitung der über Sie bzw. Ihre Seitennutzung erhobenen (zu keinem Zeitpunkt personenbezogenen!) Daten durch das Analysetool WebAnalytics der 1&1 AG in der zuvor beschriebenen Art und Weise und ausschließlich zu dem zuvor genannten Zweck einverstanden sind. Bitte beachten Sie, dass das Internet trotz aller Vorkehrungen keine absolute Sicherheit für Ihre Daten zulässt und eine Haftung für Handlungen Dritter nicht übernommen wird.

 

3. Weitergabe von Daten an Dritte

 

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte weiter, soweit es für die Abwicklung des Mandats bzw. einer Beratungsanfrage oder zur Durchsetzung unserer Ansprüche und Rechte notwendig ist, es sich um Anfragen von behördlichen Organen, insbesondere von Strafverfolgungs- und Aufsichtsbehörden, handelt und die Weitergabe zur Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung sowie zur Verfolgung von Straftaten erforderlich ist und/oder eine anderweitige gesetzliche Verpflichtung dazu besteht.

 

4. Betroffenenrechte

 

a) Auskunftsrechte, Art. 15 EU-DSGVO

 

Sie können eine Bestätigung darüber verlangen, ob Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, jedoch kann dies, bevor Informationen offengelegt werden – soweit erforderlich -, von einem Identitätsnachweis abhängig gemacht werden.

 

Als datenschutzrechlich Verantwortlicher habe ich, Marc Patrick Schneider, Ihnen dann unverzüglich, spätestens innerhalb eines Monats, über Folgendes Auskunft geben:

 

– Zweck(e) der Verarbeitung der Daten

– Kategorien der personenbezogenen Daten, die verarbeitet wurden

– Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder werden sollen

– geplante Speicherdauer oder – sofern eine Festlegung nicht möglich ist – die Kriterien der Festlegung

– Ihre Rechte auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung („Sperrung“) sowie Widerspruch

– Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

– sofern die personenbezogenen Daten nicht beim Betroffenen erhoben worden sind: Herkunft der Daten

– Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung (inkl. Profiling)

– aussagekräftige Information über die involvierte Logik sowie die Tragweite der Auswirkungen für Sie,

– Bei Übermittlung in ein Drittland oder eine internationale Organisation: Information über geeignete Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung.

 

Sie können jederzeit einen kostenlosen Antrag auf Auskunft über die im Impressum angegebenen Kontaktdaten (postalisch, per E-Mail oder Telefax) stellen. Es entstehen Ihnen keine anderen Kosten als die Porto- oder üblichen Übermittlungskosten (sofern solche anfallen).

 

Als Verantwortlichem steht es mir zu, Ihnen eine Kopie aller verarbeiteten Daten in einem gängigen elektronischen Format (also z.B. PDF, DOC, RTF u.Ä.) ausstellen. Die Bearbeitung von Anfragen darf hierbei abgelehnt werden, wenn diese anstößig/belästigend sind, die Persönlichkeitsrechte anderer gefährden, extrem unpraktikabel sind oder wenn eine Auskunftserteilung nach der jeweiligen Rechtsordnung ansonsten nicht vorgesehen ist.

 

Sofern es im besonderen Ausnahmefall zur einer Verweigerung der Auskunft kommen sollte, werden Ihnen die Gründe für diese Verweigerung mitgeteilt.

 

b) Recht auf Berichtigung, Art. 16 EU-DSGVO

 

Für den Fall, dass Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig verarbeitet werden, können Sie jederzeit eine Berichtigung oder Vervollständigung der Daten verlangen. Dies kann etwa mittels einer ergänzenden Erklärung postalisch, per E-Mail oder per Fax erfolgen. Sofern Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten bestreiten, bin ich, Mar Patrick Schneider, verpflichtet, die Verarbeitung der bestrittenen Daten einzuschränken („Sperrung“). Die Sperrung besteht solange, bis festgestellt ist, ob die entsprechenden Daten richtig oder unrichtig sind.

 

c) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, § 18 EU-DSGVO

 

Sie können eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn (i) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (ii) eine unrechtmäßige Verarbeitung erfolgt, Sie jedoch keine Löschung, sondern eine Einschränkung bevorzugen, (iii) die Daten nicht länger für die Zwecke der Verarbeitung benötigt werden, Sie diese Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder (iv) Sie Widerspruch nach Art. 21 EU-DSGVO gegen die Verarbeitung eingelegt haben, und noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen.

 

Für den Zeitraum der Sperre darf eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten mit Ausnahme der Speicherung, nur mit Ihrer Einwilligung erfolgen. Die Einwilligung kann auch verweigert werden. Eine Verarbeitung darf auch ohne Einwilligung erfolgen, wenn sie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, zum Schutz von Rechten oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses erfolgt. Bevor die Sperre aufgehoben und Ihre Daten verarbeitet werden, werden Sie hierüber informiert.

 

d) Recht auf Löschung („Recht auf Vergessen“), Art. 17 EU-DSGVO

 

Sie können eine unverzügliche Löschung Ihrer Daten verlangen, wenn der Zweck für die Verarbeitung nicht mehr länger besteht. Dasselbe gilt, wenn Sie eine Einwilligung widerrufen oder eine anderweitige Grundlage für die Verarbeitung der Daten nicht (mehr) vorliegt. Darüber hinaus können Sie jederzeit der Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen. Auch bei Vorliegen vorrangiger berechtigter Gründe bin ich, Marc Patrick Schneider, als datenschutzrechlich Verantwortlicher verpflichtet, die Sie betreffenden Daten zu löschen. Ein Grund zur Löschung besteht auch, wenn eine unrechtmäßige Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt ist, oder dies aufgrund einer unionsrechtlichen oder nationalen Verpflichtung erforderlich ist.

 

Hinsichtlich der Sie betreffenden Daten haben Sie ein Auskunftsrecht. Die Löschung können Sie postalisch, per E-Mail oder per Telefax unter den im Impressum genannten Kontaktdaten beantragen. Es entstehen Ihnen keine weiteren Kosten als die üblichen Porto- oder Übermittlungskosten (sofern solche anfallen). Ihr Antrag wird unverzüglich, spätestens innerhalb eines Monats, bearbeitet. Im Falle der Ablehnung, erhalten Sie eine Begründung.

 

Sofern in einem solchen Fall personenbezogene Daten veröffentlicht worden sind, werden auch betreffende Dritte über das Löschungsverlangen informiert.

 

Eine Pflicht zur Löschung besteht nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information erforderlich ist, oder öffentliche Interessen im Bereich der öffentlichen Gesundheit entgegenstehen. Eine Verpflichtung besteht auch nicht, wenn die Verarbeitung eine nationale rechtliche Verpflichtung erfüllt und aufgrund des Unionsrechts oder einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erfolgt. Eine Löschung wird ebenfalls nicht erfolgen, wenn die Verarbeitung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Das gilt auch, wenn die Daten für Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke benötigt werden, und ohne die die Zweckerfüllung ernsthaft beeinträchtigt oder unmöglich wird.

 

e) Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 EU-DSGVO

 

Sie können verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten, die aufgrund einer Einwilligung oder der Erfüllung eines Vertrags (Mandats) verarbeitet wurden, Ihnen als Kopie in einem gängigen, strukturierten und maschinenlesbaren Format zur Verfügung gestellt werden oder – soweit technisch möglich – direkt an einen anderen Anbieter übermittelt werden. Dies kann etwa durch einen direkten Download erfolgen. Eine Behinderung der Datenübertragung in jedweder Art wird nicht erfolgen.

 

Die Datenübertragung können Sie postalisch, per E-Mail oder per Telefax beantragen. Es entstehen Ihnen keine weiteren Kosten als die üblichen Porto- oder Übermittlungskosten. Ihr Antrag wird unverzüglich, spätestens innerhalb eines Monats nach Eingang des Antrags bearbeitet. Im Falle der Ablehnung, erhalten Sie eine Begründung.

 

f) Recht zum Widerspruch, Art. 21 EU-DSGVO

 

Sie können jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Die Daten werden dann nicht mehr verarbeitet, es sei denn, ein schwerwiegender Schaden droht.

 

Den Widerspruch können Sie entweder postalisch, per E-Mail oder per Telefax an die im Impressum genannten Kontaktdaten senden. Es entstehen Ihnen keine anderen Kosten als die üblichen Porto- oder Übermittlungskosten (sofern solche anfallen). Ihr Widerspruch wird unverzüglich, spätestens innerhalb eines Monats nach Eingang des Widerspruchs, bearbeitet. Im Falle der Ablehnung Ihres Widerspruchs, erhalten Sie eine Begründung.

 

5. Beschwerderecht

 

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die gesetzlichen Vorgaben der EU-DSGVO verstößt, haben Sie das Recht auf eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Wenn Sie von Ihrem Beschwerderecht Gebrauch machen möchten, können Sie dies bei folgender Behörde:

 

Prof. Dr. Thomas Petri (Bayerischer Landesbeauftragte für den Datenschutz)

 

Postfach 22 12 19 in D-80502 München oder Wagmüllerstraße 18 in D-80538 München

 

Telefon: 089 .21 26 72 – 0

E-Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de

Homepage: https://www.datenschutz-bayern.de

 

6. Datenverarbeitungsprozesse

 

Folgende Datenverarbeitungsprozesse sind vorhanden:

 

– Interne Prozessabläufe

– Finanzbuchhaltung

– Kontaktformular

– Mandats-/Aktenbearbeitung (auch e-Akte)

– Rechnungen

– Bewerbungen (per E-Mail/Post)

 

7. Datensicherheit

 

Ihre Daten werden stets und ausschließlich unter Einhaltung der Datenschutzbestimmungen nach Art. 32 EU-DSGVO bearbeitet. Sollten im Einzelfall, was in der Regel im Rahmen der persönlichen Mandatsbearbeitung nicht erforderlich und geboten ist, zur Erbringung einzelner Leistungen aus dem Mandatsverhältnis entsprechende Vereinbarungen mit dritten Dienstleistern (z.B. Gutachtern) abgeschlossen werden müssen, wird auch hierfür die Einhaltung der anwendbaren Datenschutzbestimmungen vertraglich nach Art. 32 EU-DSGVO sichergestellt.

 

Es werden zudem technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen eingesetzt, um zu gewährleisten, dass Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust, unrichtigen Veränderungen oder unberechtigten Zugriffen Dritter geschützt sind. In jedem Fall haben bei uns ausschließlich berechtigte Personen Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten, und dies auch nur insoweit, als es im Rahmen der oben genannten Zwecke erforderlich ist.

 

8. Änderungen der Datenschutzhinweise

 

Es wird darauf hingewiesen, dass diese Datenschutzbestimmungen von Zeit zu Zeit geändert werden können, um diese so stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen anzupassen. Sollten bedeutende Änderungen vorgenommen werden, wird ein entsprechend deutlicher Hinweis erfolgen, sodass Sie die geänderten Bestimmungen vor der nächsten Nutzung von fachanwalt-sportrecht.de (inkl. Unterseiten) bzw. der nächsten Kontaktaufnahme überprüfen können.